Mehr als 10 Millionen aktive Benutzer pro Tag machen Slack zu einem Ort, an dem Menschen weltweit zusammenarbeiten

So nutzen unsere Kunden Slack heute:

Illustration of Slack logo in a starry night sky

Hier gibt es diesen Beitrag auf EnglischFranzösischJapanisch und Spanisch.

Rechtzeitig zu unserem fünften Geburtstag, der kurz bevorsteht, hat Slack inzwischen mehr als 10 Millionen täglich aktive Nutzer auf der ganzen Welt, was unsere Führungsposition weiter festigt.

Einer der wichtigsten Gründe für dieses Wachstum ist ein stetig steigender Bedarf auf allen Ebenen: Slack sorgt für mehr Transparenz in sämtlichen Unternehmensbereichen. So können sich Teams und ganze Organisationen viel besser abstimmen, was das Arbeitsleben einfacher, angenehmer und produktiver macht. Menschen erleben, wie ihre eigene Arbeit mit der Arbeit ihrer Kollegen verknüpft wird und dabei spielt es keine Rolle, ob sie sich am anderen Ende des Flurs oder am anderen Ende der Welt befinden.

Slack bringt außerdem Menschen, Daten und Anwendungen an einem zentralen Ort zusammen. Ein Ort, an dem Leute effektiv zusammenarbeiten, wichtige Informationen finden und durch die Integration mit Slack weitaus mehr aus ihrer Software, die sie bereits tagtäglich verwenden, herausholen können. Zusätzlich zu den mehr als 1.500 Anwendungen in unserem App-Verzeichnis und unseren Partnerschaften für Software-Integrationen mit Unternehmen wie Google, Workday, Salesforce, ServiceNow und Atlassian sind mittlerweile Hunderttausende von Kunden erstellte benutzerdefinierte Slack-Anwendungen und -Integrationen im Einsatz.

Wir sind dankbar für unsere Kunden, die ihr Vertrauen in Slack gesetzt haben, um ihre Organisationen zu transformieren und produktiver zu werden. Slack unterstützt Teams in großem Maßstab und wird von 65 der Fortune-100-Unternehmen genutzt. Seit dem letzten Jahr konnten wir innerhalb dieser Unternehmen Hunderttausende neue Benutzer hinzugewinnen und damit unsere Präsenz deutlich weiter ausbauen.

 

Aber nicht nur diese großen Unternehmen verändern ihre Arbeitsweise. Die Zahl unserer zahlenden Kunden ist im Vergleich zum Vorjahr weltweit um mehr als 50 % gestiegen und liegt nun bei über 85.000. Dazu gehören Organisationen mit zehn Mitarbeitern genauso wie Unternehmen mit Zehntausenden und es sind fast alle Berufszweige vertreten: Buchhalter, Kundendienstmitarbeiter, Ingenieure, Anwälte, Journalisten, Zahnärzte, Köche, Detektive, Führungskräfte, Wissenschaftler, Landwirte, Hoteliers, Verkäufer und unzählige andere Fachleute nutzen Slack, um die Berichterstattung zu Wahlen zu koordinieren, Netzwerkprobleme zu diagnostizieren, Programmiercode zu überprüfen, Budgets auszuhandeln, Marketing-Kampagnen zu planen, Speisekarten zu planen, Jobkandidaten zu bewerten, Katastrophenschutz-Teams zu organisieren und unzählige andere Aufgaben zu erledigen.

Da immer mehr Branchen Slack verwenden, sind wir auch in immer mehr Regionen präsent. Mit der Verfügbarkeit in mehreren Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Japanisch, gestaltet sich das Wachstum von Slack zunehmend global. Mehr als die Hälfte der täglich aktiven Benutzer von Slack befinden sich in über 150 Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten. In Japan, unserem zweitgrößten Markt und einem der am schnellsten wachsenden dazu, unterstützt Slack führende Unternehmen wie Musashi dabei, Effizienz, Transparenz und Kultur zu stärken.

Musashi logoMehr Zeitersparnis und Vernetzung bei Musashi

Musashi ist ein globales Produktionsunternehmen mit Sitz in Toyohashi, Japan, das seit 80 Jahren Auto- und Motorradteile für Automobilhersteller produziert und liefert. Das Unternehmen, das weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter beschäftigt, setzt sich für die japanische Work-Style-Reform ein, die darauf abzielt, das Arbeitsumfeld zu verbessern und die Produktivität zu steigern. Als eine von mehreren Initiativen wurde Slack bei Musashi 2018 unternehmensweit eingeführt. Durch die Verknüpfung von Slack mit mehreren internen Systemen möchte Musashi die IT-Kosten senken und Zeit sparen. Tatsächlich geht das Unternehmen davon aus, dass die Einführung von Slack die Überstunden, die Dauer von Meetings und die für alle Arten von Anfragen und Genehmigungen benötigte Zeit um 50 % reduzieren wird. „Durch den Einsatz von Slack schaffen wir ein Arbeitsumfeld mit hoher Transparenz, in dem wir eine flache, offene, schnelle Kommunikation realisieren können. Dadurch können wir uns wiederum gegenseitig motivieren, indem wir Menschen mit Menschen und Menschen mit Systemen verbinden“, erklärt Takashi Soda, Senior Executive Officer bei Musashi.

Mit dem Angebot von Enterprise Grid beseitigt Slack auch Barrieren in großen Unternehmen. Das Wachstum im Segment der Grid-Benutzer war in regulierten Branchen wie dem Gesundheitswesen, den Finanzdienstleistungen und den professionellen Dienstleistungen besonders hoch. Marktführenden Unternehmen wie Intuit gelingt es mit Grid, Tausende von Mitarbeitern in allen Abteilungen und ihre Business-Tools zusammenzubringen:

Intuit logoUmfassende Zusammenarbeit und Automatisierung bei Intuit

Beim führenden Technologieunternehmen Intuit nutzen weltweit 9.000 Mitarbeiter in neun Ländern regelmäßig Slack. Unsere Plattform half Intuit, viele seiner Tools an einem Ort zu verknüpfen: Die Arbeitsabläufe im Kunden-Service werden gestrafft und das saisonale Onboarding wird durch verschiedene Integrationen automatisiert. Außerdem bietet ein benutzerdefinierter Lern-Bot kontextuelles Lernen, sodass neue Mitglieder des Kundendienst-Teams ihren Kunden effizienter helfen können. „Unsere Teams berichten uns, dass sie besser zusammenarbeiten und Probleme viel schneller lösen. Obwohl sie über den ganzen Globus verteilt sind, ist es mit Slack so, als wären alle im selben Raum“, berichtet Pam Whitmore, Group Manager, IT.

Slack eignet sich hervorragend für Teams mit verschiedenen Standorten, da unsere App die richtigen Leute, Gespräche und Tools an einem Ort miteinander verknüpft. Das hilft Unternehmen dabei, ihre Arbeit effektiv zu erledigen. Daneben lässt sich so aber auch eine kollaborative Unternehmenskultur pflegen, wie die Mitarbeiter in den vier europäischen Niederlassungen von trivago bestätigen können:

Trivago logoBesseres Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter bei trivago

Die Suchmaschine trivago ist ein Portal zu mehr als 2,5 Millionen Hotels und Unterkünften in über 190 Ländern. Die Firma lebt von einer authentischen Kultur voller Vertrauen und Unternehmergeist. Damit sichergestellt ist, dass die 1.500 Mitarbeiter produktiv und involviert sind, hat das Team für Organisationslösungen von trivago im Jahr 2016 Slack eingeführt. Ziel war es, die vielen unterschiedlichen Kommunikationsmittel des Unternehmens zu ersetzen sowie Teams und Standorte zusammenzuführen. Slack hat eine große Rolle dabei gespielt, den Alltag und das Arbeitsumfeld unserer Mitarbeiter zu verbessern – von einer besseren Zusammenarbeit bis hin zu manchmal unerwarteten Innovationen. So stellt beispielsweise ein maßgeschneiderter Bot namens Leo wöchentlich Fragen, um die Stimmung der Mitarbeiter bzgl. des Unternehmens und seiner Kultur zu messen. Damit sollen Probleme frühzeitig angegangen und gelöst werden. Während des Hurrikans Ophelia im Oktober 2017 half Slack den Mitarbeitern in Düsseldorf sogar dabei, anderen zu helfen. Der Channel #duss-news verwandelte sich schnell in eine Mitfahrzentrale und half etwa hundert gestrandeten Mitarbeitern, nach Hause zu kommen.

 

„Unsere Teams berichten uns, dass sie besser zusammenarbeiten und Probleme viel schneller lösen. Obwohl sie über den ganzen Globus verteilt sind, ist es mit Slack so, als wären alle im selben Raum.“

– Pam Whitmore, Group Manager, IT Business Systems, Intuit
Pam Whitmore
Group Manager, IT Business Systems, Intuit

 

Wenn wir von Slack als zentralem Ort für Zusammenarbeit sprechen, meinen wir nicht nur das Versenden von Nachrichten. Vielmehr beinhaltet es auch, dass wir die vielen Geschäftssysteme, Daten und Anwendungen unserer Kunden sowie relevante Gespräche und Zusammenhänge dank unserer Partner und Entwickler an einem Ort zusammenführen. Diese Apps und Integrationen helfen Unternehmen wie Lyft, die teamübergreifende Transparenz zu erhöhen und Geschäfte schneller abzuschließen.

Lyft logoMehr Transparenz und schnellere Abschlüsse bei Lyft

Während Lyft für seinen Fahrgemeinschafts-Service bekannt ist, hat sich der Geschäftsbereich Lyft Business auch als Bodentransportpartner der Wahl für Tausende von Unternehmen etabliert. Mithilfe von Troops, einer Integration, die Salesforce und Slack verbindet, aktualisieren Vertriebsmitarbeiter aus Lyft Business die einzelnen Abschlussphasen und ihr Pipeline-Dashboard direkt in Slack. Das zahlt sich in zweierlei Hinsicht aus: Ein Mitarbeiter muss nicht jeden einzelnen Deal in Salesforce aktualisieren, und die wichtigsten Interessengruppen erhalten besseren Einblick in Pipeline- und Kundendaten. Für die Vertriebsleitung hat Slack wertvolle Zeit gewonnen und gleichzeitig den Einblick der Führungskräfte in wichtige Partnerschaften erhöht sowie ihre Aufmerksamkeit auf jene Bereiche gelenkt, in denen sie am dringendsten benötigt wird. „Slack – das ist Business, wie es sein sollte“, sagt Area Vice President Benjamin Sternsmith. „Wenn die Zusammenarbeit an einem zentralen Ort stattfindet, muss das Management nicht ständig bei E-Mails auf CC gesetzt werden. Man kann einfach in einem Slack-Channel vorbeischauen, das Projekt verfolgen und sich bei Bedarf zu Wort melden.“

„Durch die Nutzung von Slack schaffen wir ein Arbeitsumfeld mit hoher Transparenz, in dem wir eine flache, offene, schnelle Kommunikation realisieren können. Dadurch können wir uns wiederum gegenseitig motivieren, indem wir Menschen mit Menschen und Menschen mit Systemen verbinden.“ 

– Takashi Soda, Senior Executive Officer, Musashi
Takashi Soda
Senior Executive Officer, Musashi

 

Es findet ein Wandel statt, eine Weiterentwicklung, wie Menschen heutzutage zusammenarbeiten. Unsere Vision dieser Weiterentwicklung ist eine Welt, in der organisatorische Agilität leicht zu erreichen ist – und zwar unabhängig von der Größe eines Unternehmens. Durch eine bessere Abstimmung und Anpassungsfähigkeit bedarf es weniger Aufwand und Energie. Die Menschen in diesen Teams sind in der Lage, ihre Intelligenz und Kreativität voll auszuschöpfen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Slack is the collaboration hub, where the right people are always in the loop and key information is always at their fingertips. Teamwork in Slack happens in channels — searchable conversations that keep work organized and teams better connected.