Tipps eines langjährigen Remote-Workers

Es ist nicht einfach, sich auf Remote-Work einzustellen, aber Matt Haughey, Senior Writer bei Slack, macht gerade das Spaß an seiner Arbeit.

Image Credit: Kelsey Wroten

Dieser Artikel enthält Links zu anderen Artikeln, von denen viele nur auf Englisch verfügbar sind.

Ich habe das Glück, seit 17 Jahren im Home-Office zu arbeiten. Ich habe von zu Hause aus für Non-Profit-Organisationen, mein eigenes Unternehmen, als Freiberufler und – in den letzten fünf Jahren – als Autor bei Slack gearbeitet. Da immer mehr meiner Kollegen und Kolleginnen bei Slack auf Remote-Work umsteigen, habe ich viel über die „Dos und Don‘ts“ im Home-Office nachgedacht. Was folgt, sind die wichtigsten Lektionen, die ich gelernt habe und mit denen Remote-Work gelingt, und ich denke, dass sie auch dir nützen werden.

Ein eigens eingerichteter Arbeitsplatz ist der beste Ort zum Arbeiten

Was Remote-Work in den letzten zwei Jahrzehnten für mich zu einer verlässlichen und praktikablen Option machte, war die Einrichtung eines Arbeitsplatzes, der nur für die Arbeit genutzt wird. Ideal ist ein Büro mit einer verschließbaren Tür, damit man Unterbrechungen vermeiden, sich auf die Arbeit konzentrieren und an Meetings teilnehmen kann. Wenn du kein Büro oder freies Zimmer zur Verfügung hast, versuche es am ruhigsten Ort in deiner Wohnung oder deinem Haus und richte dich dort so gut wie möglich ein.

Die Nutzung von Videoanwendungen ist ein wichtiger Bestandteil

Slack senior writer Matt Haughey participates in a Zoom call
Von zu Hause aus zu arbeiten bedeutet viele Videokonferenzen, daher ist es auch hierfür wichtig, einen Ort zu finden, an dem du sie in aller Ruhe und ungestört durchführen kannst. In den letzten Jahren hat Zoom Video-Meetings für mich revolutioniert. Es ist zuverlässig, funktioniert problemlos und verfügt über eine App für Slack, mit der man ein Meeting mit anderen Team-Mitgliedern auch spontan starten kann (einfach /zoom in das Nachrichtenfeld von Slack eingeben).

Es gibt noch weitere Methoden, mit denen ich meine eigenen Videokonferenzen verbessert habe.

  • Sorge dafür, dass die Wand hinter dir frei ist, damit die anderen Teilnehmenden nicht von dir und deiner Botschaft abgelenkt werden.
  • Achte bei der Platzierung deines Computers auf Fenster und Lampen. Sie können bei deiner Kamera zu Belichtungsproblemen führen und dich dunkel oder blass aussehen lassen.
  • Eine externe Kamera liefert deutlich bessere Qualität als die integrierte Laptop-Kamera. Wenn du eine externe Kamera verwendest, wähle eine mit Weitwinkelobjektiv, damit mehr von deinem Raum im Bild zu sehen ist. Schließlich will niemand nur ein 2 Meter großer Kopf auf einem wandgroßen Bildschirm sein.

Heutzutage freue ich mich sogar auf Videokonferenzen, persönliche Gespräche und das Sammeln von Hintergrundinformationen, bevor ich mit dem Schreiben eines Beitrags für unseren Blog beginne.

Starte durch: eine Wunschliste für die langfristige Arbeit im Home-Office

  1. Die Logitech Brio ist eine großartige Spezial-Webcam mit 4K-Video-Funktion, die mit Macs oder PCs kompatibel ist.
  2. Apple AirPods sind kostspielig, aber zuverlässig und bei kabellosen Videokonferenzen praktisch.
  3. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch, ein bequemer Bürostuhl und ein leistungsstarker 4K-Bildschirm (Empfehlungen von Wirecutter) erleichtern die tägliche Arbeit enorm.
  4. Ein kleines Ringlicht beleuchtet  bei Video-Anrufen dein Gesicht.

Ein gutes Slack-Team macht all das möglich

Wenn die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen deines Unternehmens hauptsächlich in Slack kommunizieren, unterscheidet sich die Arbeit im Home-Office gar nicht so stark von der Arbeit im Büro. Beide beinhalten die Nachverfolgung von Projekten, tägliche Meetings in Slack und den konstanten Kontakt mit deinem Team in Channels während der Arbeitszeit.

Bei der Nutzung von Slack durch dein Unternehmen ist etwas Disziplin gefragt. Es ist hilfreich, im Team-Channel zwanglose Gespräche für die Kaffeeküche von Gesprächen mit thematischem Bezug zur Arbeit zu trennen. Für zwanglose Gespräche verwenden wir die Bezeichnung #zufällig, um zwischen Channels zu unterscheiden.

Die Arbeit in projektspezifischen Channels, z. B. #proj-newsletter oder #proj-neue-website, ist eine tolle Möglichkeit, die Arbeit unterschiedlicher Team-Mitglieder zu koordinieren. Hier kannst du Entwürfe, Modelle, Überarbeitungen, Notizen aus Meetings sowie finale Ergebnisse mit anderen teilen.

Sie helfen auch dabei, die Erwartungen an die Reaktionszeiten für jeden Channel einzeln festzulegen. Nicht in jeder Slack-Unterhaltung wird erwartet, dass man sofort eine Antwort auf die gestellten Fragen erhält.

Schütze deine Freizeit

Beim Arbeiten im Home-Office gewinnst du sofort viel Zeit, die du sonst mit Pendeln verbracht hast – allerdings musst du entscheiden, wann du arbeitest und wann deine Freizeit beginnt. Leute, die im Home-Office arbeiten, neigen eher zu Überstunden. Es ist also wichtig, Grenzen zu setzen: Lege für Arbeitsbeginn und Feierabend feste Zeiten fest und reserviere dir eine Stunde für die Mittagspause. Versuche, dich so gut wie möglich an diese Zeiten zu halten. Versuche außerdem, nicht spät abends und an Wochenenden zu arbeiten, um dein Privatleben von deiner Arbeit zu trennen.

A user sets their custom Slack status while out for lunch

Verwende dazu die Bitte-nicht-stören-Funktion in Slack, um deine Arbeitszeiten festzulegen und aktualisiere deinen benutzerdefinierten Status, wenn du während deiner Arbeitszeit nicht unmittelbar an deinem Arbeitsplatz erreichbar bist.

Mache Sport

Von zu Hause aus zu arbeiten bedeutet auch, dass man sich weniger bewegt als dies in einem großen Büro der Fall wäre. Daher ist es wichtig, dass du deiner körperlichen und geistigen Gesundheit etwas Gutes tust und dich ausreichend bewegst. Plane körperliche Aktivitäten zu Beginn oder am Ende deines Arbeitstages mit ein und achte darauf, am späten Vormittag und Nachmittag eine Pause einzulegen und an die frische Luft zu kommen.

Interagiere mit anderen

Es mag für extrovertierte Personen albern klingen, aber ich möchte jeden, der im Home-Office zu arbeiten beginnt, ermutigen, durch regelmäßige Interaktion mit anderen bewusst Smalltalk zu zu halten. Es ist leicht, in seinem eigenen Zuhause in einen einsiedlerartigen Lebensstil zu verfallen und zu vergessen, wie man lockere und zwanglose Gespräche führt.
Ich esse deshalb ein paar Mal in der Woche auswärts zu Mittag, um mit Fremden zu interagieren, und ich schaue einmal am Tag bei einigen speziellen sozialen Channels in unserem Slack-Workspace vorbei, die sich mit verschiedenen Themen befassen, die mich interessieren. Wenn ich mich durch die Arbeit allein zu Hause eingeengt fühle, arbeite ich gelegentlich einen Tag in meiner örtlichen Bibliothek. Ich setze mich an einen Tisch, setze meine Kopfhörer auf, höre spezielle Naturgeräusche mit weißem Rauschen und versinke in meiner ganz eigenen Welt.

Mache es dir bequem

Je nach Position und Unternehmen kann es aufwändig sein, dafür zu sorgen, dass sich alle miteinander verbunden und als Teil eines größeren Teams fühlen.

Sobald du dich eingerichtet hast, werden die Vorteile der Arbeit im Home-Office jedoch deutlich sichtbar. Du kannst eine Menge Zeit sparen, die du sonst für die Pendelstrecke zur und von der Arbeit benötigen würdest. Du kannst dich hinsetzen und in deinem eigenen Tempo arbeiten, ohne Unterbrechungen durch andere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen oder den Geräuschpegel eines Großraumbüros befürchten zu müssen. Und du kannst dich auf die Arbeit konzentrieren – an einem Arbeitsplatz, den du dir selbst eingerichtet hast.

Remote-Work war für mich persönlich stets eine positive Erfahrung und sie wird für immer mehr Leute zum Normalfall.

A photo illustration by Slack to accompany piece on remote work
Dein Leitfaden für Remote-Work in Slack

Bewährte Vorgehensweisen, Tipps und Tricks: So holst du das Maximum aus Kommunikation und Informationsaustausch heraus, die auf Channels basieren – ganz unabhängig von deinem Standort.

Mehr Infos

About Slack

Slack has transformed business communication. It's the leading channel-based messaging platform, used by millions to align their teams, unify their systems, and drive their businesses forward. Only Slack offers a secure, enterprise-grade environment that can scale with the largest companies in the world. It is a new layer of the business technology stack where people can work together more effectively, connect all their other software tools and services, and find the information they need to do their best work. Slack is where work happens.